woman from behind, looking at a digital wall with 2022

Rückblick auf unser 2022

Einmal noch zurückschauen…

Für uns hatte das Jahr freudig begonnen. Planten wir doch, im zweiten Monat unser fünfjähriges Bestehen zu feiern… Doch unverhofft kommt oft – die Freude am Tun blieb. 

Im Februar

Spätestens die Pandemie hat uns ja zu Meister*innen der Flexibilität werden lassen. Und so haben wir kurzerhand, anstatt zu feiern, auf das Kriegsgeschehen in der Ukraine reagiert: Monika Baumann hat bereits eine Woche nach Beginn des Angriffskrieges aus Russland ein Webinar gehalten, um Ersthelfer*innen – vor allem in Polen und der Ukraine selbst – zu unterstützen (und ein zweites folgte im Sommer).

Bald darauf haben weitere internationale Brainspotting-Trainer*innen – größtenteils in den USA – ihre Hilfe in Form von Webinaren zur Verfügung gestellt. Aus dieser Zusammenarbeit mit Monika Gos/Brainspotting Polen ist im Laufe des Jahres ein beachtliches Hilfsprojekt gewachsen, aber dazu mehr im September.

 

Im Juni

haben wir in Kooperation mit den Kolleg*innen Serene Calkins & Mary Jane O’Rourke aus den USA, die dieses spannende Seminar gehalten haben, BodySpotting nach Österreich gebracht. Es sind dabei nicht nur Brainspotter*innen aus den Fachbereichen Psychotherapie, Psychologie und Medizin aus ganz Österreich und Rumänien nach Wien gekommen, um drei Tage lang ihr Wissen zu erweitern. Darüber hinaus waren auch Behandler*innen aus Deutschland, Slowenien, Belgien, den Niederlanden, Spanien, Canada, Paraguay, Hong Kong, Südkorea, Singapur und den USA virtuell dabei – sodass insgesamt 45 Personen an dieser globusumspannenden Brainspotting-Weiterbildung teilgenommen haben. Das Feedback war begeistert, wenn Sie mehr lesen wollen, klicken Sie gerne hier.

Zooom meeting participants

Im Juli

war Monika Baumann zu Gast im Kronehit podcast über mentale Gesundheit, wo sie Brainspotting vorgestellt hat. Diese Podcast-Reihe entstand im Zuge der der Initiative “Gut, und selbst?” mit dem Ziel, das Jugendvolksbegehren für psychische Gesundheit der Schülerunion zu unterstützen.

 

Im September

ging dann erstmals die Webseite www.brainspottinghelp.com online. Diese Plattform ist Anlaufstelle für all diejenigen, die vom Krieg in der Ukraine – hauptsächlich, in weiterer Folge wird sie wohl auch anderen zugutekommen – betroffen sind, und Hilfe benötigen. Diese Unterstützung wird in Form von kostenlosen Einzeltherapien für Traumatisierte, Supervisionen sowie Webinaren für Fachkräfte angeboten.

 

Im Oktober

fand erstmals in dieser speziellen Form eine Masterclass mit David Grand statt, die in mehrere Sprachen übersetzt worden ist. Wir haben uns gedacht, wenn wir schon (Englisch -> Deutsch) übersetzen, dann können wir das Lernen vom und mit dem Brainspotting-Begründer auch gleich mehr Brainspotter*innen in Europa zugänglich machen. Sein Wissen wurde schließlich für 115 Teilnehmende auf Deutsch, Italienisch, Polnisch und Serbokroatisch übersetzt. Für David Grand – und die meisten Teilnehmenden – war das multikulturelle “Großereignis” eine neue Erfahrung, die ihn allerdings so beeindruckt hat, dass er im Anschluss gleich ein Phase 3 für nächstes Jahr zugesagt hat. Aber halt, wir sind ja hier noch im Rückblick!

Außerdem war Monika Baumann am Monatsende noch in Würzburg, wo sie bei der Tagung „Reden reicht nicht!“ den Workshop 𝗕𝗿𝗮𝗶𝗻𝘀𝗽𝗼𝘁𝘁𝗶𝗻𝗴 𝗺𝗶𝘁 𝗞𝗶𝗻𝗱𝗲𝗿𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗝𝘂𝗴𝗲𝗻𝗱𝗹𝗶𝗰𝗵𝗲𝗻: “𝗧𝗿𝗮𝘂𝗲𝗻 𝘄𝗶𝗿 𝘂𝗻𝘀 (𝗸𝗿𝗲𝗮𝘁𝗶𝘃) 𝗵𝗶𝗻𝘇𝘂𝘀𝗰𝗵𝗮𝘂𝗲𝗻? gehalten hat. Die Tagung rund um Bifokal-Multisensorische Interventionstechniken wurde 2014 von Michael Bohne, Gunther Schmidt, Bernhard Trenkle und Matthias Ohler ins Leben gerufen und fand in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Hier ein kleiner Eindruck davon:

Saal mit vielen sitzenden Menschen, Projektor in der Mitte

Im Dezember

haben wir mit dem Weihnachts-Special zugunsten des Hilfsprojekts für Kriegsbetroffene ein besonderes Online-Treffen geschaffen. Monika Baumann, Monika Gos und David Grand haben durch diesen Abend geführt und ihn mit ihren Erfahrungsberichten, Beobachtungen und Weisheiten rund um humanitäre Hilfe zu etwas ganz Außergewöhnlichen gemacht. Zirka 260 Menschen aus XXX waren dabei und hatten nicht nur einmal im Verlauf dieser zwei Stunden Gänsehaut. Details können Sie gerne hier nachlesen.

Insgesamt hat Mag. Monika Baumann, als Leitung von Brainspotting Austria, heuer folgende Veranstaltungen mit über 700 Teilnehmenden gehalten:

Phase1 Seminar: 4x

Phase2 Seminar: 3x

Kinder und Jugendliche Seminar: 1x auf Deutsch, 5x international

Intensiv: 2 x  

Webinare: 5

Internationale Online-Vorträge: 2

Gruppen-Supervisionen: 3 (+ 6 für Ukraine, Polen, etc.)

Infoabende: 7 BSP Austria, 4 BSP Kids

 

(mit)organisiert:

BSP mit Gruppen, HypnoMeetsBSP, BodySpotting, Masterclass, Weihnachts-Special

 

..und nebenbei noch  Klient*innen in ihrer Praxis empfangen sowie im Frühjahr und Herbst in Sozialprojekten in Paraguay Kinder behandelt, damit diese es im weiteren Lebensverlauf leichter haben.

Wenn man so zurückschaut, fragt man sich dann doch oft, wie das alles – neben den Freuden & Sorgen, die wir mit den Lieben in unserem Leben teilen und durchmachen – Platz haben konnte.

Vogel mit blauem und orangenen Gefieder auf verschneitem Zweig mit noch orangen Blättern

Wir hoffen, Sie konnten spätestens zwischen den Jahren entspannen und wünschen Ihnen nun
von Herzen

Alles Gute im neuen Jahr 2023! 🎇