Brainspotting-Supervision mit Monika Baumann

Mein Zugang zu Brainspotting  

Brainspotting ist mir „passiert“ als mir eine Kollegin während der Arbeit in einem Sozialprojekt davon erzählt hat. Nachdem ich es das erste Mal angewendet hatte, war ich beeindruckt von der Effektivität und dem raschen Zugang zum eigentlichen Thema.
In der Zwischenzeit verwende ich dieses mir so vertraute Anwendungsverfahren permanent in meinem psychologisch-therapeutischen Arbeiten – als Kurzzeitintervention oder als Instrument bei langjähriger Begleitung von KlientInnen. Trotz jahrelanger Erfahrung, bin ich doch immer wieder positiv überrascht, wie sehr ich damit in die Tiefe und KlientiInnen somit zu einer raschen Integration von Erlebtem kommen. Die Neurobiologie und was ich dazu über das Gehirn lernen durfte, bestätigt meine Erfahrungen.

Besonders fasziniert mich die Arbeit mit Kindern, weswegen ich mich auch in der Lehre sehr intensiv mit diesem Themenfeld beschäftigt habe (Entwicklung des Kinderseminars) und beschäftige.

Grundberuf

Klinische- und Gesundheitspsychologin, systemische Familientherapeutin, Brainspotting Trainerin 

Tätigkeitsfeld 

Alle Altersgruppen von Neugeborenen bis ins hohe Alter.
Akute Krisensituationen oder Schwierigkeiten, emotionale Blockaden, Aufarbeitung von Traumafolgestörungen,
Arbeit mit Folgen von emotionalen Verletzungen, Begleitung bei chronischer Erkrankung.

Primärer Fokus: Behandlung von Kindern und Jugendlichen!

         Anfragen: brainspottingaustria@gmail.com

Mehr über Mag. Baumann erfahren Sie hier!

 

Zurück zur Übersicht der SupervisorInnen.