Dissoziation in der Behandlung: verstehen und damit umgehen

Understanding and Relating with Dissociation in Treatment 

In diesem Kurs wird Mario C. Salvador (Internationaler BSP Trainer, Verantwortlicher Brainsptting Spain) die Phänomenologie der Dissoziation vorstellen.
Menschen dissoziieren unter zwei Bedingungen: Wenn etwas zu viel wird oder wenn schützende und behütende soziale Unterstützung fehlt. Ein Schlüsselfaktor ist daher der Aufbau einer sicheren Umgebung und das Angebot einer präsenten und mitfühlenden Beziehung. 

  • Sie werden die beziehungsbezogene Einstimmung (Attunement) durch "limbisches Zuhören" vertiefen
  • ein Verständnis des Verteidigungssystems auf der Grundlage der "Topographie des Überlebenssystems" behandeln,
    damit Sie mit ihren Klient*innen und deren Schutzsystem leichter in Beziehung treten können.
  • Außerdem werden Sie all dies mit der Art und Weise verknüpfen, wie Sie im Brainspotting arbeiten.
     

Vortrag in Wien oder Online-Teilnahme möglich.

Voraussetzung: Bereits absolviertes Phase 1 Seminar  

 

Mario C. Salvador ist Senior Trainer für Brainspotting in Spanien sowie international und das Aleceia-Modell für Trauma. Er leitet Brainspotting España www.aleces.com 

Weiters ist er Autor der Bücher

  • Beyond the Self, Healing Emotional Trauma
  • Who Am I, From Dissociation to Integration

und Co-Autor von The Power of Brainspotting

Was tun, wenn Klient*innen während einer Brainspottingsitzung dissoziieren? Warum passiert dies überhaupt? Diesen Themen widmet sich Mario C. Salvador in seinem zweitägigen Seminar ausführlich.  

In diesem Kurs werden Sie sich auf die Dissoziation als einem Mechanismus der inneren Teilearbeit, der Fragmentierung, konzentrieren. Voraussetzungen für die Auslösung der Dissoziation waren das Erleben von etwas Unerträglichem und das Fehlen einer emotionalen Bindung mit einer anwesenden und schützenden Person.
Brainspotting ist ein Beziehungsmodell, und es wird vorgeschlagen, dass das Gegenmittel zur Dissoziation die Bindung ist.
Therapeut*innen werden in diesem Kurs darin unterrichtet, wie sie mit den Abwehrsystemen der Patient*innen in Beziehung treten können. So erlernt der überaktive Schutzmechanismus, das Loslassen der Traumareaktion zu akzeptieren.
Es werden Modelle und Set-Ups für die Beziehungsarbeit und die Arbeit mit neurologischer Einstimmung vorgestellt. Während der zwei Tage wechseln sich theoretische Präsentationen mit Frage- und Antwortprozessen, Live-Therapie-Demonstrationen, Supervision eines Falles pro Tag und kurzen Praktika ab. 
 
Den detaillierten Seminarfahrplan erhalten Sie nach Anmeldung zugeschickt. 

 

Termine

05. Mai 2023 bis 06. Mai 2023 | Mario C. Salvador | Wien + Online

Preis: 430€ | 450€ im letzten Monat vor dem Termin. 
Übersetzung von Spanisch auf Deutsch.
Zeiten: 12:30-16:00 und 17:00-20:30 Uhr

Price: 430€ | 450€ in the last month before the training. 
Translation from Spanish to German.
Hours: 12:30-16:00 and 17:00-20:30 CET

€ 358,33 exkl. 20 % USt.

ab 358,33 exkl. 20 % USt.

Vor Ihrer Anmeldung, lesen Sie bitte unsere Bedingungen und beachten Sie, dass pro Bestellvorgang jeweils nur ein Termin buchbar ist.

Vortragender

Mario C. Salvador ist Senior Trainer für Brainspotting in Spanien sowie international und für das Aleceia-Modell für Trauma. Er leitet Brainspotting España www.aleces.com 

Weiters ist er Autor der Bücher

  • Beyond the SelfHealing Emotional Trauma
  • Who Am IFrom Dissociation to Integration

und Co-Autor von The Power of Brainspotting